Jimdo versus WordPress

Was Sie wissen sollten

Jimdo oder WordPress – das ist hier die Frage

Eigentlich ist diese Frage relativ einfach zu beantworten, man muss nur genügend Zahlen mit einander vergleichen und diese den eigenen Bedürfnissen gegenüber stellen.

 

%

Marktanteil Jimdo

%

Marktanteil WordPress

Der Marktanteil ist ein sehr eindrucksvoller Wert, welcher nicht falsch zu interpretieren ist.

Ein sehr wichtiger Punkt ist das Design, resp. die Möglichkeiten kreativ zu werden. Mit Jimdo können Sie kreativ sein. Einfach im Rahmen der von Jimdo zur Verfügung gestellten Vorlagen. Mit WordPress sind Sie weitaus flexibler und können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Ein weiterer Unterschied ist der Aufbau der beiden Systeme. WordPress ist ein Open Source System, Jimdo nicht. D.h. mit WordPress sind keine Grenzen gesetzt, mit Jimdo schon. Wenn ein WordPress Nutzer ein Lagerwirtschaftssystem integrieren möchte, ist dies möglich. Er kann praktisch jede API fähige Quelle integrieren. Mit Jimdo sieht dies schon eher düster aus.

Ein weiterer Punkt ist E-Commerce. Jimdo bietet eine Onlineshop-Lösung an, diese eignet sich jedoch ausschliesslich für eher kleinere Firmen, da Jimdo eine Import/ Export-Funktion nicht anbietet. Auch digitale Güter oder Dienstleistungen können mit Jimdo nicht angeboten werden.

Kommen wir zur Suchmaschinen-Optimierung. Jimdo fügt jeder Seite eines Nutzers das Wort „Jimdo“ hinzu. Dies natürlich aus dem einfachen Grund, dass dadurch Jimdo selbst gestärkt wird. Mit WordPress werden Sie nie solche Aktionen erleben.

Hosting/ SSL Verschlüsselung: bei Jimdo gibt’s das alles gratis. Verwenden Sie WordPress müssen Sie ein Hosting und ein SSL Zertifikat zusätzlich bezahlen. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass aus professioneller Sicht auch hierbei WordPress der Gewinner darstellt. Weshalb? Auch das ist einfach: Gehen Sie bitte nicht davon aus, dass Jimdo Ihnen individuelle Server-Einstellungen ermöglicht. Sie erhalten, wie dies für Jimdo üblich ist, ein Hosting ab Stange. Sie haben keinen Zugriff auf den Server. Aus diesem Grund ist ein eigenes Hosting stets zu empfehlen. So können Sie präzise skalieren und ggf. Module und/ oder Funktionen hinzufügen.